Installation/Konfiguration iNetStop
Speichern Sie die Datei iNetStop auf Ihrem PC und entpacken Sie die Datei "iNetStop.exe" in ein beliebiges Verzeichnis auf der Festplatte (im folgenden Beispiel C:\Programme\iNetStop\). Zum Entpacken eignet sich z.B. WinZip.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste nach dem Entpacken auf die Datei iNetStop.exe und wählen Sie im folgenden Menü "Verknüpfung erstellen".
Ziehen Sie die Verknüpfung (Shortcut) auf Ihren Desktop, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen Sie im folgenden Menü "Eigenschaften".
Ergänzen Sie nun das Feld Ziel um dem Aufruf des zu startende Programms, im Beispiel lautet der komplette Eintrag:
C:\Programme\iNetStop\iNetStop.exe "C:\Programme\Mozilla FireFox\FireFox",
stellen Sie Ausführen auf "minimiert". Wollen Sie, daß iNetStart vor dem Trennen der DFÜ-Verbindung nachfragt, geben Sie noch den Parameter /s an
C:\Programme\iNetStop\iNetStop.exe "C:\Programme\Mozilla FireFox\FireFox" /s.
Enthält der Pfad oder der Dateiname Leerzeichen, muß der Aufruf in "" gesetzt werden. Das gilt auch bei Parameterübergabe, z.B. an FireFox:
C:\Programme\iNetStop\iNetStop.exe "C:\Programme\Mozilla FireFox\FireFox www.heise.de" /s.
Zur Fehlersuche können Sie das Programm auch aus der MS-Dos Eingabeaufforderung starten.
Ein Aufruf ohne Parameter oder mit dem Parameter /h bringt eine kleine Hilfe.